Geschlechtergleichheit im Sport

Janis Block

Editore: Nomos Verlagsges.MBH & Co Nov 2014, 2014
ISBN 10: 3848716666 / ISBN 13: 9783848716661
Usato / Taschenbuch / Quantità: 0
Copie del libro da altre librerie
Mostra tutte le  copie di questo libro

Libro

Purtroppo questa copia non è più disponibile. Di seguito ti proponiamo una lista di copie simili.

Descrizione:

Neuware - 'Jungs gegen Mädchen' ist eine einfache Schulhofregel. Im institutionalisierten Sport ist deren Anwendung aus Gründen der Fairness indes undenkbar. Denn der Sport setzt voraus, dass Frauen körperlich nicht mit Männern mithalten können und trennt deswegen konsequent nach dem Geschlecht. Diese strikten Kategorien von Adam und Eva erweisen sich allerdings nicht immer als sinnvoll und gerecht: Ganz grundsätzlich nimmt der Sport weder Rücksicht auf Frauen, die sportlich mit Männern konkurrieren könnten, noch auf Männer, die eine reine Frauensportart ausüben wollen. Vor allem aber exkludiert die Trennung anhand des Geschlechts solche Sportlerinnen, die sich außerhalb der herkömmlichen Geschlechterdichotomie bewegen - trans- und intersexuelle Athletinnen. Wie steht das Diskriminierungsrecht zu diesen Fragen Kann man den geflügelten Begriff des Fair Play als sporttypische Ausprägung des Gleichheitsgrundsatzes verstehen und anwenden Gibt es Geschlechtergleichheit im Sport 415 pp. Deutsch. Codice inventario libreria

Dati bibliografici

Titolo: Geschlechtergleichheit im Sport
Casa editrice: Nomos Verlagsges.MBH & Co Nov 2014
Data di pubblicazione: 2014
Legatura: Taschenbuch
Condizione libro: Neu

I migliori risultati di ricerca su AbeBooks

1.

ISBN 10: 3848716666 ISBN 13: 9783848716661
Nuovi Quantità: 1
Da
Blackwell's
(Oxford, OX, Regno Unito)
Valutazione libreria
[?]

Descrizione libro Condizione libro: New. Codice libro della libreria 9783848716661

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria

Compra nuovo
EUR 95,83
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 3,36
Da: Regno Unito a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi

2.

Janis Block
Editore: Nomos Verlagsges.MBH & Co Nov 2014 (2014)
ISBN 10: 3848716666 ISBN 13: 9783848716661
Nuovi Taschenbuch Quantità: 1
Da
Rheinberg-Buch
(Bergisch Gladbach, Germania)
Valutazione libreria
[?]

Descrizione libro Nomos Verlagsges.MBH & Co Nov 2014, 2014. Taschenbuch. Condizione libro: Neu. Neuware - 'Jungs gegen Mädchen' ist eine einfache Schulhofregel. Im institutionalisierten Sport ist deren Anwendung aus Gründen der Fairness indes undenkbar. Denn der Sport setzt voraus, dass Frauen körperlich nicht mit Männern mithalten können und trennt deswegen konsequent nach dem Geschlecht. Diese strikten Kategorien von Adam und Eva erweisen sich allerdings nicht immer als sinnvoll und gerecht: Ganz grundsätzlich nimmt der Sport weder Rücksicht auf Frauen, die sportlich mit Männern konkurrieren könnten, noch auf Männer, die eine reine Frauensportart ausüben wollen. Vor allem aber exkludiert die Trennung anhand des Geschlechts solche Sportlerinnen, die sich außerhalb der herkömmlichen Geschlechterdichotomie bewegen - trans- und intersexuelle Athletinnen. Wie steht das Diskriminierungsrecht zu diesen Fragen Kann man den geflügelten Begriff des Fair Play als sporttypische Ausprägung des Gleichheitsgrundsatzes verstehen und anwenden Gibt es Geschlechtergleichheit im Sport 415 pp. Deutsch. Codice libro della libreria 9783848716661

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria

Compra nuovo
EUR 98,00
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 17,14
Da: Germania a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi

3.

Janis Block
Editore: Nomos Verlagsges.MBH & Co Nov 2014 (2014)
ISBN 10: 3848716666 ISBN 13: 9783848716661
Nuovi Taschenbuch Quantità: 1
Da
Agrios-Buch
(Bergisch Gladbach, Germania)
Valutazione libreria
[?]

Descrizione libro Nomos Verlagsges.MBH & Co Nov 2014, 2014. Taschenbuch. Condizione libro: Neu. Neuware - 'Jungs gegen Mädchen' ist eine einfache Schulhofregel. Im institutionalisierten Sport ist deren Anwendung aus Gründen der Fairness indes undenkbar. Denn der Sport setzt voraus, dass Frauen körperlich nicht mit Männern mithalten können und trennt deswegen konsequent nach dem Geschlecht. Diese strikten Kategorien von Adam und Eva erweisen sich allerdings nicht immer als sinnvoll und gerecht: Ganz grundsätzlich nimmt der Sport weder Rücksicht auf Frauen, die sportlich mit Männern konkurrieren könnten, noch auf Männer, die eine reine Frauensportart ausüben wollen. Vor allem aber exkludiert die Trennung anhand des Geschlechts solche Sportlerinnen, die sich außerhalb der herkömmlichen Geschlechterdichotomie bewegen - trans- und intersexuelle Athletinnen. Wie steht das Diskriminierungsrecht zu diesen Fragen Kann man den geflügelten Begriff des Fair Play als sporttypische Ausprägung des Gleichheitsgrundsatzes verstehen und anwenden Gibt es Geschlechtergleichheit im Sport 415 pp. Deutsch. Codice libro della libreria 9783848716661

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria

Compra nuovo
EUR 98,00
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 17,14
Da: Germania a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi

4.

Janis Block
Editore: Nomos Verlagsges.MBH & Co Nov 2014 (2014)
ISBN 10: 3848716666 ISBN 13: 9783848716661
Nuovi Taschenbuch Quantità: 1
Da
buchversandmimpf2000
(Emtmannsberg, BAYE, Germania)
Valutazione libreria
[?]

Descrizione libro Nomos Verlagsges.MBH & Co Nov 2014, 2014. Taschenbuch. Condizione libro: Neu. Neuware - 'Jungs gegen Mädchen' ist eine einfache Schulhofregel. Im institutionalisierten Sport ist deren Anwendung aus Gründen der Fairness indes undenkbar. Denn der Sport setzt voraus, dass Frauen körperlich nicht mit Männern mithalten können und trennt deswegen konsequent nach dem Geschlecht. Diese strikten Kategorien von Adam und Eva erweisen sich allerdings nicht immer als sinnvoll und gerecht: Ganz grundsätzlich nimmt der Sport weder Rücksicht auf Frauen, die sportlich mit Männern konkurrieren könnten, noch auf Männer, die eine reine Frauensportart ausüben wollen. Vor allem aber exkludiert die Trennung anhand des Geschlechts solche Sportlerinnen, die sich außerhalb der herkömmlichen Geschlechterdichotomie bewegen - trans- und intersexuelle Athletinnen. Wie steht das Diskriminierungsrecht zu diesen Fragen Kann man den geflügelten Begriff des Fair Play als sporttypische Ausprägung des Gleichheitsgrundsatzes verstehen und anwenden Gibt es Geschlechtergleichheit im Sport 415 pp. Deutsch. Codice libro della libreria 9783848716661

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria

Compra nuovo
EUR 98,00
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 35,02
Da: Germania a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi

5.

ISBN 10: 3848716666 ISBN 13: 9783848716661
Nuovi Quantità: 3
Da
GreatBookPrices
(Columbia, MD, U.S.A.)
Valutazione libreria
[?]

Descrizione libro Condizione libro: New. Codice libro della libreria 22158107-n

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria

Compra nuovo
EUR 99,82
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 2,26
In U.S.A.
Destinazione, tempi e costi

6.

Janis Block
Editore: Nomos Verlagsges.MBH + Co (2014)
ISBN 10: 3848716666 ISBN 13: 9783848716661
Nuovi Paperback Prima edizione Quantità: 2
Da
The Book Depository EURO
(London, Regno Unito)
Valutazione libreria
[?]

Descrizione libro Nomos Verlagsges.MBH + Co, 2014. Paperback. Condizione libro: New. 1. Auflage.. Language: German . Brand New Book. Jungs gegen Mädchen ist eine einfache Schulhofregel. Im institutionalisierten Sport ist deren Anwendung aus Gründen der Fairness indes undenkbar. Denn der Sport setzt voraus, dass Frauen körperlich nicht mit Männern mithalten können und trennt deswegen konsequent nach dem Geschlecht. Diese strikten Kategorien von Adam und Eva erweisen sich allerdings nicht immer als sinnvoll und gerecht: Ganz grundsätzlich nimmt der Sport weder Rücksicht auf Frauen, die sportlich mit Männern konkurrieren könnten, noch auf Männer, die eine reine Frauensportart ausüben wollen. Vor allem aber exkludiert die Trennung anhand des Geschlechts solche Sportlerinnen, die sich außerhalb der herkömmlichen Geschlechterdichotomie bewegen - trans- und intersexuelle Athletinnen. Wie steht das Diskriminierungsrecht zu diesen Fragen? Kann man den geflügelten Begriff des Fair Play als sporttypische Ausprägung des Gleichheitsgrundsatzes verstehen und anwenden? Gibt es Geschlechtergleichheit im Sport?. Codice libro della libreria LIB9783848716661

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria

Compra nuovo
EUR 147,00
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 3,36
Da: Regno Unito a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi