Foto dell'editore

Ein Heer im grünen Rock"?

Christian Knatz

ISBN 10: 3428098986 / ISBN 13: 9783428098989
Editore: Duncker & Humblot Gmbh Jan 2000, 2000
Nuovi Condizione: Neu Taschenbuch
Da Rhein-Team Lörrach Ivano Narducci e.K. (Lörrach, Germania)

Libreria AbeBooks dal 11 gennaio 2012

Valutazione Libreria 5 stelle

Quantità: 1

Compra nuovo
Prezzo: EUR 99,00 Convertire valuta
Spedizione: EUR 4,95 Da: Germania a: Italia Destinazione, tempi e costi
Aggiungere al carrello

Riguardo questo articolo

Neuware - Mit der Errichtung der ersten Republik auf deutschem Boden war auch der Versuch verbunden, den Bereich innere Sicherheit, bis zum Ersten Weltkrieg eine Domäne des Militärs, zivilen Kräften zu übertragen. Auf diesem für den Bestand der Weimarer Republik entscheidenden Gebiet kam Preußen eine Vorreiterrolle zu. Aber war die preußische Polizei wirklich das geeignete Instrument, die Demokratie gegen ihre Feinde zu verteidigen Der Mitteldeutsche Aufstand, der im Frühjahr 1921 im Mansfelder Land ausbrach, nährte Zweifel an der vorherrschenden optimistischen Sichtweise. Allzu hoch war der Blutzoll, allzu verdächtig waren die Begleitumstände vieler Todesfälle. Tatsächlich traten im Verlauf der zweiwöchigen Unruhen deutlich wie nie zuvor oder danach zwei extrem unterschiedliche Auffassungen von den Aufgaben der Polizei in Erscheinung. Prägte zu Beginn des Aufruhrs das Bemühen um eine Deeskalation das Bild, so präsentierte sich die preußische Schutzpolizei nach der Ausweitung der Kämpfe ausschließlich als kampfstarke Militärtruppe. Das ist auch deshalb merkwürdig, da den staatlichen Sicherheitskräften nicht - wie in der bisherigen Forschung angenommen - die Kommunistische Partei, sondern eine reichlich diffuse Bewegung gegenüberstand, an deren Spitze sich entschlossene, aber unabhängige Führer gestellt hatten. Christian Knatz untersucht auf breiter Quellenbasis die Umstände, die zum Ausbruch des Mitteldeutschen Aufstands geführt haben, und arbeitet an dessen Verlauf die gegensätzlichen Vorstellungen von Polizeiarbeit in der Weimarer Republik heraus. Mit welcher Unterstützung Reformer und Militaristen gerade in der öffentlichen Debatte rechnen konnten, wird ebenso aufgezeigt wie die Auswirkungen des Aufstands und der Diskussion darüber bis zum Untergang der Republik und darüber hinaus. Der Autor leistet einen Beitrag zur Beantwortung der Frage, warum das erste demokratische Experiment in Deutschland schon nach kurzer Zeit scheiterte. 434 pp. Deutsch. Codice inventario libreria 9783428098989

Fare una domanda alla libreria

Dati bibliografici

Titolo: Ein Heer im grünen Rock"?

Casa editrice: Duncker & Humblot Gmbh Jan 2000

Data di pubblicazione: 2000

Legatura: Taschenbuch

Condizione libro:Neu

Descrizione articolo

Riassunto:

Mit der Errichtung der ersten Republik auf deutschem Boden war auch der Versuch verbunden, den Bereich innere Sicherheit, bis zum Ersten Weltkrieg eine Domäne des Militärs, zivilen Kräften zu übertragen. Auf diesem für den Bestand der Weimarer Republik entscheidenden Gebiet kam Preußen eine Vorreiterrolle zu. Aber war die preußische Polizei wirklich das geeignete Instrument, die Demokratie gegen ihre Feinde zu verteidigen? Der Mitteldeutsche Aufstand, der im Frühjahr 1921 im Mansfelder Land ausbrach, nährte Zweifel an der vorherrschenden optimistischen Sichtweise. Allzu hoch war der Blutzoll, allzu verdächtig waren die Begleitumstände vieler Todesfälle. Tatsächlich traten im Verlauf der zweiwöchigen Unruhen deutlich wie nie zuvor oder danach zwei extrem unterschiedliche Auffassungen von den Aufgaben der Polizei in Erscheinung. Prägte zu Beginn des Aufruhrs das Bemühen um eine Deeskalation das Bild, so präsentierte sich die preußische Schutzpolizei nach der Ausweitung der Kämpfe ausschließlich als kampfstarke Militärtruppe. Das ist auch deshalb merkwürdig, da den staatlichen Sicherheitskräften nicht - wie in der bisherigen Forschung angenommen - die Kommunistische Partei, sondern eine reichlich diffuse Bewegung gegenüberstand, an deren Spitze sich entschlossene, aber unabhängige Führer gestellt hatten. Christian Knatz untersucht auf breiter Quellenbasis die Umstände, die zum Ausbruch des Mitteldeutschen Aufstands geführt haben, und arbeitet an dessen Verlauf die gegensätzlichen Vorstellungen von Polizeiarbeit in der Weimarer Republik heraus. Mit welcher Unterstützung Reformer und Militaristen gerade in der öffentlichen Debatte rechnen konnten, wird ebenso aufgezeigt wie die Auswirkungen des Aufstands und der Diskussion darüber bis zum Untergang der Republik und darüber hinaus. Der Autor leistet einen Beitrag zur Beantwortung der Frage, warum das erste demokratische Experiment in Deutschland schon nach kurzer Zeit scheiterte.

Le informazioni nella sezione "Su questo libro" possono far riferimento a edizioni diverse di questo titolo.

Descrizione libreria

Visita la pagina della libreria

Condizioni di vendita:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (abebooks.de)

Rhein-Team Lörrach, Inhaber Ivano Narducci e.K., Mühlestr. 1
D-79539 Lörrach, nachfolgend als Verkäufer bezeichnet.

§ 1 Allgemeines, Begriffsbestimmungen

(1) Der Verkäufer bietet unter dem Nutzernamen rhein-team unter der Plattform abebooks.de insbesondere Bücher an. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Verkäufer und dem Kunden in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Ferne...

Ulteriori informazioni
Condizioni di spedizione:

Die Ware wird innerhalb von 1-3 Tagen nach Bestelleingang verschickt. Bitte entnehmen Sie den voraussichtlichen Liefertermin Ihrer Bestellbestätigung. Die Versandkostenpauschalen basieren auf Durchschnittswerten für 1 kg schwere Bücher. Über abweichende Kosten (z.B. wegen eines sehr schweren Buches) werden Sie gegebenenfalls vom Verkäufer informiert.


Informazioni dettagliate sul venditore

Tutti i libri della libreria

Metodi di pagamento
accettati dalla libreria

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Assegno PayPal