Malen, schreiben und beten. Die spätmittelalterliche Handschriftenproduktion im Doppelkloster Engelberg. Zurich InterPublishers.

Marti, Susan

Editore: Zürich, Zurich InterPublishers, 2002
Brossura
Da antiquariat peter petrej (Zürich, Svizzera)

Libreria AbeBooks dal 14 luglio 2010

Quantità: 1

Compra usato
Prezzo: EUR 97,31 Convertire valuta
Spedizione: EUR 34,00 Da: Svizzera a: U.S.A. Destinazione, tempi e costi
Aggiungere al carrello

Riguardo questo articolo

4°, 311 S., zahlr. farb. Abb., Kart m. Transp.-OU u. Lesebändchen, OU m. kleinem Einriss, sonst tadell. Dissertation von 1998 an der Univ. Zürich - Das Benediktinerinnenkloster, ursprünglich in Engelberg, seit 1615 in Sarnen OW, bis 1814 Diözese Konstanz, 1814-19 apostol. Administratur, seit 1819 Bistum Chur. Spätestens unter Abt Frowin im 12. Jh. bestand in Engelberg neben dem Männerkloster eine Frauengemeinschaft. Die Gesamtleitung lag beim Abt, eine Magistra stand dem Frauenkonvent vor. Nach dem Brand von 1199 erhielten die Klosterfrauen eine eigene Kirche zu Ehren des Apostels Andreas. Die Zahl der Nonnen überstieg diejenige der Mönche um das Doppelte bis Dreifache (um 1200 80 Frauen und 40 Männer). 1353 wurde die Zahl auf maximal 100 Frauen beschränkt, da ihre Versorgung für das Kloster schwierig wurde. Die Reputation des Doppelklosters reichte weit über die Innerschweiz hinaus. Agnes von Ungarn, die 1325 in Engelberg weilte, und ihre Mutter, Königin Elisabeth von Habsburg, gehörten zu den bedeutendsten Wohltäterinnen des Klosters (Seelgerätstiftungen, textile Vergabungen, sog. Agnes-Mantel). Im 14. Jh. war S. ein geistl. Zentrum der myst. Bewegung und der Volksfrömmigkeit in der Innerschweiz und Zentrum der Buchproduktion auf höchstem Niveau. Engelberger Klosterfrauen wurden zur Wiederbelebung des benediktin. Klosterlebens 1549 nach Münsterlingen und 1576 nach Fahr geschickt. Infolge der Reformbeschlüsse des Konzils von Trient wurde das Doppelkloster 1615 aufgelöst und das Frauenkloster nach Sarnen verlegt. Das Sarner Jesuskind war bereits in Engelberg nachweislich verehrt worden und entwickelte sich am neuen Ort zu einem beliebten Wallfahrtsziel. Seit 1617 führt die Vorsteherin von S. den Titel einer Äbtissin. 1817-1980 leitete S. die Mädchenprimarschule in Sarnen. 1882 erfolgte die Gründung der Tochterniederlassung St. Gertrud in Cottonwood (Idaho, USA). Seit 1938 engagiert sich S. in Otélé (Kamerun), was 1961 zur Gründung des Priorats Saint-Benoît führte (1967 nach Babété-Mbouda verlegt). 1200 gr. Schlagworte: Buchwesen - HandschriftenHelvetica - Nid- und ObwaldenFrauenbewegungNeueingänge - Buchwesen / Typografie/ Grafikdesign. Codice inventario libreria 69521

Fare una domanda alla libreria

Dati bibliografici

Titolo: Malen, schreiben und beten. Die ...

Casa editrice: Zürich, Zurich InterPublishers

Data di pubblicazione: 2002

Legatura: Soft cover

Descrizione libreria

Das Antiquariat existiert seit 1993 und ist auf folgende Gebiete spezialisiert. Architektur, Bibliophile Bücher, Buchwesen, Erotica, Erstausgaben der Literatur, Geschichte, Illustr. Bücher, Judaica, Kinderbücher, Kunst, Erotica, Photographie, Psychologie, Philosophie, Signierte Bücher, Totentanz, Typographie Wir geben in unregelmässigen Abständen Printkataloge heraus. Seit 2003 versenden wir zweiwöchentlich einen newsletter mit den Neueingängen (nach Gebieten geordnet), den Sie gerne abonnieren können. Unseren Bestand nach Gebieten gelistet finden Sie unter: www.buch-antiquariat.ch Grundsätzlich kaufen wir gerne seltene Bücher und ganze Bibliotheken an. Ausserdem sind wir immer an Grafiken, Gemälden, Plakaten und Orig.-Photos interessiert. Mitglied der «Vereinigung der Buchantiquare u. Kupferstichhändler in der Schweiz», VEBUKU, und Mitglied von «The international League of antiquarian booksellers», ILAB Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Freundlichen Gruss aus Zürich Peter Petrej The antiquarian bookstore was founded 1993 and is specialised in: architecture, art, bibliology, bibliophile books, children¿s books, erotica, first editions, history, illustrated books, judaism, photography, philosophy, psychology, signed books, dance of death, typography. ---------------------------------------------------------------------------- NEWSLETTER: Alle 2 Wochen versenden wir einen Newsletter mit den nach Gebieten geordneten Neuerwerbungen. Hier können Sie den abonnieren: http://www.buch-antiquariat.ch/nm.cfm We send newsletters with the new entrances all 2 weeks. You can subscribe to it over our site. And the whole stock, you can see on: www. buch-antiquariat.ch BUCHBESTAND / Stock: http://www.buch-antiquariat.ch/de/debuchbestand/ NEUEINGÄNGE / New entrances http://www.buch-antiquariat.ch/de/deT28/ Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Antiquariat. We are happy to see you in our shop Mit freundlichen Grüssen / Best regards Peter Petrej ---------------------------

Visita la pagina della libreria

Condizioni di vendita:

Antiquariat Peter Petrej Sonneggstrasse 29 CH-8006 Zürich Tel. 0041-44-251 36 08 Shop: http://www.buch-antiquariat.ch Mail: info@buch-antiquariat.ch Oeffnungszeiten: Mi - Fr 11.00 - 18.30 Sa 11.00 - 16.00 Oder nach telefonischer Vereinbarung
Handelregister: CH-020.1.016.432-5 Ansprechpartner: Peter Petrej UID CHE-107.463.583
Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeines Alle angebotenen Bücher sind vollständig und, wenn nicht anders vermerkt, in gutem Zustand. Unbedeutende Mängel und Gebrauchsspur...

Ulteriori informazioni
Condizioni di spedizione:

Die Ware wird in der Regel innerhalb von 5 Tagen nach Bestelleingang verschickt.
Bitte entnehmen Sie den voraussichtlichen Liefertermin Ihrer Bestellbestätigung.
Die Versandkostenpauschalen basieren auf Durchschnittswerten für 1 kg schwere Bücher. Über abweichende Kosten (z.B. wegen eines sehr schweren Buches) werden Sie
gegebenenfalls vom Verkäufer informiert.

Tutti i libri della libreria

Metodi di pagamento
accettati dalla libreria

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Assegno Contanti PayPal Pagamento su ricezione fattura Bonifico bancario