Pierluigi da Palestrina's Werke

Palestrina -

Usato / Quantità: 0
Copie del libro da altre librerie
Mostra tutte le  copie di questo libro

Libro

Purtroppo questa copia non è più disponibile. Di seguito una lista di risultati simili per Pierluigi da Palestrina's Werke e Palestrina -.

Descrizione:

Einband etwas berieben und bestoßen, vorderes Gelenk geplatzt, einzelne Lagen lose. Seiten leicht stockfleckig. Pierluigi da Palestrina's Werke. Dreiunddreißigster Band. Vierter Nachtrag zur Gesammtausgabe der Werke von Pierluigi da Palestrina. Ergänzungen, Diminutionen, Lautentabulaturen, Textanfänge sämtlicher Kompositionen Palestrinas und Thematischer Katalog derselben. Ausgearb. v. F.X. Haberl. Leipzig, B&H 1907. XII, 129 S. mit Frontispiz. fol. [BOOKS ON MUSIC]. Codice inventario libreria

Dati bibliografici

Titolo: Pierluigi da Palestrina's Werke

I migliori risultati di ricerca su AbeBooks

1.

Palestrina, Giovanni Pierluigi da:
Editore: Leipzig: Druck und Verlag von Breitkopf & Härtel, (1891). (1891)
Usato Brossura Quantità: 1
Da
Valutazione libreria
[?]

Descrizione libro Leipzig: Druck und Verlag von Breitkopf & Härtel, (1891)., 1891. XVI, 188 Seiten mit 185 von Platten gedruckten Notenseiten. 37 x 28 cm, Original-Interimsbroschur mit Rücken und Deckeltitel. Einzelband aus der ersten Gesamtausgabe (33 Bände, Leipzig 1862 - 1907). "Giovanni Pietro Aloisio Sante da Palestrina, mit dem Familiennamen Sante, nach seinem Geburtsort, der italienischen Stadt Palestrina (bei Rom; lateinisch Praenestinus) genannt, wurde wahrscheinlich am 2. oder 3. Februar 1514 oder 1515 (nach anderen Quellen erst 1524, 1525 oder 1529) geboren, gest. 2. Februar 1594 in Rom; italienischer Komponist und Erneuerer der Kirchenmusik". (Wikipedia) "PALESTRINA, Giovanni Pierluigi da (auch Giannetto/Zanetto da Pallestrino, del Pelestino, Pietro Luigi da Panestrino usw. in den letzten Jahren ständig als Giovanni Pietraloysio unterschrieben), ital. Komponist, * Ende 1525/Anfang 1526 Palestrina, + 2. Februar 1594 Rom. . . 1544 wurde er Organist und »maestro di canto« an der Kathedrale in Palestrina mit einem Vertrag auf Lebenszeit. Während der sieben Jahre in dieser Stellung schrieb er viele Werke, die erst später im Druck erschienen sind. P. war verheiratet und hatte bereits Kinder, als er 1551 nach Rom gerufen wurde. Er hatte dies Kardinal Giovanni M. Del Monte aus Palestrina zu verdanken, der ihn nach seiner Wahl zum Papst 1550 als Kapellmeister von S. Pietro in Vaticano berief. Zu seinen Ehren, der sich Julius III. nannte, komponierte P. die Messe »Ecce sacerdos magnus«, ihm widmete er auch sein erstes Messenbuch (1554). In einer Sammlung mit Madrigalen mit weißen Noten publizierte er u.a. sein erstes weltliches Madrigal a 4 v. »Con dolce, altiero ed amoroso cenno«. 1555 wurde P. unter Umgehung des Mitspracherechts der Sänger und obwohl er verheiratet war »cantore della cappella papale« (Cappella Sistina). Deshalb verließ er die Cappella Giulia, wo Giovanni Animuccia sein Nachfolger wurde. Der Nachfolger Julius III. regierte nur drei Wochen. Sein Name ist aber unlöslich mit P.s Missa Papae Marcelli a 6 v. verbunden. Anläßlich der Karfreitagsliturgie 1555 mahnte dieser Papst die Sänger der Sixtinischen Kapelle, eine der Liturgie angemessene Textinterpretation anzuwenden, der die niederländische Polyphonie nicht entsprach. Derartige Überlegungen waren bei P. bereits herangereift und trafen auf lebhaften Widerhall. Als er dann einige Jahre später diese Messe völlig frei vom Formalismus der franko-flämischen Schule ganz im Sinne der Gegenreformation komponierte bezog er sich im Titel auf den Namen dieses Papstes. Das Konzil von Trient, 1562 beendet, hatte die Verwendung weltlicher, insbesondere anstößiger Melodievorlagen verboten, außerdem Empfehlungen zur Textverständlichkeit ausgesprochen. Papst Paul IV. verbot die Komposition weltlicher Musik ganz und entließ P. zusammen mit zwei weiteren Sängern aus der Kapelle. P. wurde so Nachfolger von Orlando di Lasso in S. Giovanni in Laterano. Sparmaßnahmen und Spannungen mit dem dortigen Kapitel veranlaßten P. 1561 Kapellmeister an S. Maria Maggiore zu werden (bis mindestens 1565). In dieser Zeit intensivierte P. seine musikalischen Aktivitäten: Er komponierte Madrigale für Sammlungen und übernahm die Leitung der Musikfeste des Kardinal Ippolito d'Este in Monte Giordano und Monte Cavallo sowie in dessen Villa in Tivoli. 1565 unterrichtete P. auch im Seminario Romano, das im Gefolge des Konzils von Trient eingerichtet worden war. 1567 erschienen das Missarum Liber Secundus, u.a. mit der Missa Papae Marcelli, 1569 das Primo Libro di Mottetti und im darauffolgenden Jahr das Terzo Libro di Messe, in dem Werke neueren Datums und solche des frühen Palestrinastils nebeneinander stehen (u.a. L'homme armé, Io mi son giovinetta). Unter dem Pontifikat Pius V. wurden die Künste kaum mehr gefördert. Lasso hatte Rom bereits 1556 verlassen, P.s Berufung als Hofkapellmeister nach Wien scheiterte ebenso wie eine Berufung nach Mantua 1583 an den Gehaltsforderungen des Meisters. Ein 20-jähriger Briefwechsel (seit 1568) mit dem Herzog Guglielmo Gonzaga und die zehn Mant. Codice libro della libreria 22518

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria

Compra usato
EUR 100,00
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 7,50
Da: Germania a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi

2.

Palestrina, Giovanni Pierluigi da
Editore: Breitkopf & Härtel () Folio PlNr 15602 (2), VIII, (2), 155, (1) S, Leipzig (1881)
Usato Brossura Quantità: 1
Da
Musikalien Petroll
(Frankfurt, Germania)
Valutazione libreria
[?]

Descrizione libro Breitkopf & Härtel () Folio PlNr 15602 (2), VIII, (2), 155, (1) S, Leipzig, 1881. Broschur Band der ersten Gesamtausgabe der Werke Palestrinas, deren Einfluß auf den Cäcilianismus nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. - Deckbll. gelöst u. einst alt m. kl. Papierstreifen wieder angeheftet (zwischenzeitlich jedoch tlw. wieder gelöst). Unteres Eck bestoßen. Jedoch vollständiges Exemplar, sauber u. gut. Rauher Beschnitt Sprache: Codice libro della libreria 54/150

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria

Compra usato
EUR 100,00
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 20,00
Da: Germania a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi

3.

Palestrina -
Usato Rilegato Quantità: 1
Da
Musikantiquariat Bernd Katzbichler
(Wiesenfelden, Germania)
Valutazione libreria
[?]

Descrizione libro Einband berieben und bestoßen, vorderes Gelenk geplatzt. Seiten gering stockfleckig. Pierluigi da Palestrina's Werke. Vierter Band. Motetten von Pierluigi da Palestrina, in Partitur gesetzt und redigiert von Theodor de Witt. Vierter Band. Fünfstimmige Motetten redigiert und hrsg. v. Franz Espagne. Leipzig, B&H [1874]. 169 gest. S. fol. OLn. Codice libro della libreria 95007751

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria

Compra usato
EUR 120,00
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 7,00
Da: Germania a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi

4.

Palestrina -
Usato Rilegato Quantità: 1
Da
Musikantiquariat Bernd Katzbichler
(Wiesenfelden, Germania)
Valutazione libreria
[?]

Descrizione libro Einband berieben und bestoßen, Rücken geplatzt, Seiten etwas stockfleckig. Pierluigi da Palestrina's Werke. Dritter Band. Motetten von Pierluigi da Palestrina in Partitur gesetzt und redigiert von Theodor de Witt. Dritter Band. Fünf-, Sechs-, und Achtstimmige Motetten. Leipzig, B&H [ca. 1868]. 166 gest. S. fol. Hln. Codice libro della libreria 95007750

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria

Compra usato
EUR 120,00
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 7,00
Da: Germania a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi

5.

Palestrina -
Usato Rilegato Quantità: 1
Da
Musikantiquariat Bernd Katzbichler
(Wiesenfelden, Germania)
Valutazione libreria
[?]

Descrizione libro Einband etwas berieben und bestoßen, vorderes Gelenk gebrochen. Einzelne Lagen gelockert oder lose. Seiten etwas stockfleckig Pierluigi da Palestrina's Werke. Zweiundzwanzigster Band. Dreizehntes Buch der Messen von Pierluigi da Palestrina. Hrsg. v. F.X. Haberl. Leipzig, B&H [1890]. II, 154 S. fol. OLn. Codice libro della libreria 95007757

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria

Compra usato
EUR 130,00
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 7,00
Da: Germania a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi

6.

Palestrina -
Usato Rilegato Quantità: 1
Da
Musikantiquariat Bernd Katzbichler
(Wiesenfelden, Germania)
Valutazione libreria
[?]

Descrizione libro Buchrücken lädiert, Seiten etwas stockfleckig. Pierluigi da Palestrina's Werke. Erster Band. Motetten von Pierluigi da Palestrina in Partitur gesetzt und redigiert von Theodor de Witt. Erster Band. Fünf-, Sechs-, und Siebenstimmige Motetten. Leipzig, B&H [ca. 1862]. 162 gest. S. fol. OLn. Codice libro della libreria 95007749

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria

Compra usato
EUR 130,00
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 7,00
Da: Germania a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi

7.

Palestrina -
Usato Rilegato Quantità: 1
Da
Musikantiquariat Bernd Katzbichler
(Wiesenfelden, Germania)
Valutazione libreria
[?]

Descrizione libro Einband berieben und bestoßen. Seiten gering stockfleckig, einige wenige Eintragungen in Blei. Pierluigi da Palestrina's Werke. Sechzehnter Band. Siebentes Buch der Messen von Pierluigi da Palestrina, Hrsg. v. F.X. Haberl. Leipzig, B&H [1884]. 11 Bll., 108 gest. S. fol. Hln. Codice libro della libreria 95007753

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria

Compra usato
EUR 130,00
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 7,00
Da: Germania a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi

8.

Palestrina -
Usato Quantità: 1
Da
Musikantiquariat Bernd Katzbichler
(Wiesenfelden, Germania)
Valutazione libreria
[?]

Descrizione libro Einband etwas berieben und bestoßen, vorderes Gelenk geplatzt, einzelne Lagen lose. Seiten leicht stockfleckig. Pierluigi da Palestrina's Werke. Dreiunddreißigster Band. Vierter Nachtrag zur Gesammtausgabe der Werke von Pierluigi da Palestrina. Ergänzungen, Diminutionen, Lautentabulaturen, Textanfänge sämtlicher Kompositionen Palestrinas und Thematischer Katalog derselben. Ausgearb. v. F.X. Haberl. Leipzig, B&H 1907. XII, 129 S. mit Frontispiz. fol. Codice libro della libreria 95007760

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria

Compra usato
EUR 140,00
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 7,00
Da: Germania a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi

9.

Palestrina, Giovanni Pierluigi da:
Editore: Leipzig: Druck und Verlag von Breitkopf & Härtel, (1892). (1892)
Usato Brossura Prima edizione Quantità: 1
Da
Valutazione libreria
[?]

Descrizione libro Leipzig: Druck und Verlag von Breitkopf & Härtel, (1892)., 1892. VI, 180 Seiten mit 180 von Platten gedruckten Notenseiten, und einer faksimilierten Wiedergabe. 37 x 28 cm, Original-Interimsbroschur mit Rücken und Deckeltitel. Erstausgabe. Einzelband aus der ersten Gesamtausgabe (33 Bände, Leipzig 1862 - 1907). "Giovanni Pietro Aloisio Sante da Palestrina, mit dem Familiennamen Sante, nach seinem Geburtsort, der italienischen Stadt Palestrina (bei Rom; lateinisch Praenestinus) genannt, wurde wahrscheinlich am 2. oder 3. Februar 1514 oder 1515 (nach anderen Quellen erst 1524, 1525 oder 1529) geboren, gest. 2. Februar 1594 in Rom; italienischer Komponist und Erneuerer der Kirchenmusik". (Wikipedia) "PALESTRINA, Giovanni Pierluigi da (auch Giannetto/Zanetto da Pallestrino, del Pelestino, Pietro Luigi da Panestrino usw. in den letzten Jahren ständig als Giovanni Pietraloysio unterschrieben), ital. Komponist, * Ende 1525/Anfang 1526 Palestrina, + 2. Februar 1594 Rom. . . 1544 wurde er Organist und »maestro di canto« an der Kathedrale in Palestrina mit einem Vertrag auf Lebenszeit. Während der sieben Jahre in dieser Stellung schrieb er viele Werke, die erst später im Druck erschienen sind. P. war verheiratet und hatte bereits Kinder, als er 1551 nach Rom gerufen wurde. Er hatte dies Kardinal Giovanni M. Del Monte aus Palestrina zu verdanken, der ihn nach seiner Wahl zum Papst 1550 als Kapellmeister von S. Pietro in Vaticano berief. Zu seinen Ehren, der sich Julius III. nannte, komponierte P. die Messe »Ecce sacerdos magnus«, ihm widmete er auch sein erstes Messenbuch (1554). In einer Sammlung mit Madrigalen mit weißen Noten publizierte er u.a. sein erstes weltliches Madrigal a 4 v. »Con dolce, altiero ed amoroso cenno«. 1555 wurde P. unter Umgehung des Mitspracherechts der Sänger und obwohl er verheiratet war »cantore della cappella papale« (Cappella Sistina). Deshalb verließ er die Cappella Giulia, wo Giovanni Animuccia sein Nachfolger wurde. Der Nachfolger Julius III. regierte nur drei Wochen. Sein Name ist aber unlöslich mit P.s Missa Papae Marcelli a 6 v. verbunden. Anläßlich der Karfreitagsliturgie 1555 mahnte dieser Papst die Sänger der Sixtinischen Kapelle, eine der Liturgie angemessene Textinterpretation anzuwenden, der die niederländische Polyphonie nicht entsprach. Derartige Überlegungen waren bei P. bereits herangereift und trafen auf lebhaften Widerhall. Als er dann einige Jahre später diese Messe völlig frei vom Formalismus der franko-flämischen Schule ganz im Sinne der Gegenreformation komponierte bezog er sich im Titel auf den Namen dieses Papstes. Das Konzil von Trient, 1562 beendet, hatte die Verwendung weltlicher, insbesondere anstößiger Melodievorlagen verboten, außerdem Empfehlungen zur Textverständlichkeit ausgesprochen. Papst Paul IV. verbot die Komposition weltlicher Musik ganz und entließ P. zusammen mit zwei weiteren Sängern aus der Kapelle. P. wurde so Nachfolger von Orlando di Lasso in S. Giovanni in Laterano. Sparmaßnahmen und Spannungen mit dem dortigen Kapitel veranlaßten P. 1561 Kapellmeister an S. Maria Maggiore zu werden (bis mindestens 1565). In dieser Zeit intensivierte P. seine musikalischen Aktivitäten: Er komponierte Madrigale für Sammlungen und übernahm die Leitung der Musikfeste des Kardinal Ippolito d'Este in Monte Giordano und Monte Cavallo sowie in dessen Villa in Tivoli. 1565 unterrichtete P. auch im Seminario Romano, das im Gefolge des Konzils von Trient eingerichtet worden war. 1567 erschienen das Missarum Liber Secundus, u.a. mit der Missa Papae Marcelli, 1569 das Primo Libro di Mottetti und im darauffolgenden Jahr das Terzo Libro di Messe, in dem Werke neueren Datums und solche des frühen Palestrinastils nebeneinander stehen (u.a. L'homme armé, Io mi son giovinetta). Unter dem Pontifikat Pius V. wurden die Künste kaum mehr gefördert. Lasso hatte Rom bereits 1556 verlassen, P.s Berufung als Hofkapellmeister nach Wien scheiterte ebenso wie eine Berufung nach Mantua 1583 an den Gehaltsforderungen des Meisters. Ein 20-jähriger Briefwechsel (seit 1568) m. Codice libro della libreria 22519

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria

Compra usato
EUR 150,00
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 7,50
Da: Germania a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi

10.

Palestrina, Giovanni Pierluigi da
Editore: Breitkopf & Härtel () Folio PlNr 16116 (2), VI, (2), 139 S, Leipzig (1882)
Usato Brossura Quantità: 1
Da
Musikalien Petroll
(Frankfurt, Germania)
Valutazione libreria
[?]

Descrizione libro Breitkopf & Härtel () Folio PlNr 16116 (2), VI, (2), 139 S, Leipzig, 1882. Broschur Band der ersten Gesamtausgabe der Werke Palestrinas, deren Einfluß auf den Cäcilianismus nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. - Vollständiges Exemplar, leider mit Defekten, die durch Neuaufbindung leicht zu beheben wären: Deckbll. m. Randeinrissen. Deckbll., die ersten 8 und d. letzte Bl. lose. Sonst sauber u. gut. Rauher Beschnitt Sprache: Codice libro della libreria 54/145

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria

Compra usato
EUR 150,00
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 20,00
Da: Germania a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi

Vedi altre 9 copie di questo libro

Vedi tutti i risultati per questo libro