Foto dell'editore

Vertrauen und Risiko in der Hausarzt-Patient-Beziehung

Sylvie Römer

ISBN 10: 3830513763 / ISBN 13: 9783830513766
Editore: BWV Berliner-Wissenschaft Sep 2009, 2009
Nuovi Condizione: Neu Buch
Da Rhein-Team Lörrach Ivano Narducci e.K. (Lörrach, Germania)

Libreria AbeBooks dal 11 gennaio 2012

Valutazione Libreria 5 stelle

Quantità: 1

Offerto da altre Librerie

Mostra tutte le  copie di questo libro
Compra nuovo
Prezzo consigliato:
Prezzo: EUR 59,00 Convertire valuta
Spedizione: EUR 12,00 Da: Germania a: U.S.A. Destinazione, tempi e costi
Aggiungere al carrello

Metodi di pagamento
accettati dalla libreria

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Assegno PayPal

Riguardo questo articolo

Neuware - Seit es zwischenmenschliche Beziehungen gibt, ist Vertrauen ein elementarer Bestandteil, ohne den keinerlei Interaktionen denkbar wären. Durch Vertrauen können in risikoreichen Situationen dennoch Kooperationen entstehen. Sylvie Römer zeigt die Eignung von Vertrauen zur Überwindung von Risiken unterschiedlichen Ausmaßes am Beispiel des Verhältnisses zwischen Hausärzten und Patienten. Die Ergebnisse zeigen, dass selbst stark ausgeprägtes Vertrauen nur kleine und mittlere Risiken überwinden kann. Im Falle hohen Risikos sind weitere risikoüberwindende Instrumente (wie z.B. Zweitmeinungszirkel o.ä.) erforderlich um Kooperationen entstehen zu lassen. 290 pp. Deutsch. Codice inventario libreria 9783830513766

Fare una domanda alla libreria

Dati bibliografici

Titolo: Vertrauen und Risiko in der ...

Casa editrice: BWV Berliner-Wissenschaft Sep 2009

Data di pubblicazione: 2009

Legatura: Buch

Condizione libro:Neu

Descrizione articolo

Riassunto:

Seit es zwischenmenschliche Beziehungen gibt, ist Vertrauen ein elementarer Bestandteil, ohne den keinerlei Interaktionen denkbar wären. Durch Vertrauen können in risikoreichen Situationen dennoch Kooperationen entstehen. Sylvie Römer zeigt die Eignung von Vertrauen zur Überwindung von Risiken unterschiedlichen Ausmaßes am Beispiel des Verhältnisses zwischen Hausärzten und Patienten. Die Ergebnisse zeigen, dass selbst stark ausgeprägtes Vertrauen nur kleine und mittlere Risiken überwinden kann. Im Falle hohen Risikos sind weitere risikoüberwindende Instrumente (wie z.B. Zweitmeinungszirkel o.ä.) erforderlich um Kooperationen entstehen zu lassen.

Le informazioni nella sezione "Su questo libro" possono far riferimento a edizioni diverse di questo titolo.