Foto dell'editore

Der autoporträtistische Pakt

Ingrid Hölzl

ISBN 10: 3770544277 / ISBN 13: 9783770544271
Editore: Fink Wilhelm Gmbh & Co.KG Feb 2008, 2008
Nuovi Condizione: Neu Taschenbuch
Da Rhein-Team Lörrach Ivano Narducci e.K. (Lörrach, Germania)

Libreria AbeBooks dal 11 gennaio 2012

Valutazione Libreria 5 stelle

Quantità: 1

Offerto da altre Librerie

Mostra tutte le  copie di questo libro
Compra nuovo
Prezzo consigliato:
Prezzo: EUR 59,00 Convertire valuta
Spedizione: EUR 12,00 Da: Germania a: U.S.A. Destinazione, tempi e costi
Aggiungere al carrello

Metodi di pagamento
accettati dalla libreria

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Assegno PayPal

Riguardo questo articolo

Neuware - Viel ist über das fotografische Selbstporträt geschrieben worden, dessen Popularität ungeachtet der postmodernen Repräsentationskritik ungebrochen ist. Eine eingehende Untersuchung der subjekttheoretischen Aspekte fotografischer Selbstreferenzialität wurde bisher jedoch nicht vorgelegt. Diese Lücke füllt der vorliegende Band. 246 pp. Deutsch. Codice inventario libreria 9783770544271

Fare una domanda alla libreria

Dati bibliografici

Titolo: Der autoporträtistische Pakt

Casa editrice: Fink Wilhelm Gmbh & Co.KG Feb 2008

Data di pubblicazione: 2008

Legatura: Taschenbuch

Condizione libro:Neu

Descrizione articolo

Riassunto:

Viel ist über das fotografische Selbstporträt geschrieben wor-den, dessen Popularität - unge-achtet der postmodernen Reprä-sentationskritik - ungebrochen ist. Eine eingehende Untersu-chung der subjekttheoretischen Aspekte fotografischer Selbstre-ferenzialität wurde bisher jedoch nicht vorgelegt. Diese Lücke füllt der vorliegende Band. Ausgehend von einer strukturel-len Analogie des Ich-Verweises in Fotografie, Malerei und Auto-biografie greift Ingrid Hölzl für ihre Definition des "autobiografischen Paktes" nicht nur auf die Sprech-akttheorie und die fotografische Indextheorie, sondern auch auf die Autobiografietheorie und die Theorie des Selbstporträts in der Malerei zurück. Die von ihr ent-wickelte Theorie fotografischer Selbstreferenzialität exemplifiziert sie am Beispiel des zentralafrika-nischen Studiofotografen und Fotokünstlers Samuel Fosso, der seit einigen Jahren im Brenn-punkt der westlichen Rezeption afrikanischer Gegenwartskunst steht.

Le informazioni nella sezione "Su questo libro" possono far riferimento a edizioni diverse di questo titolo.