Articoli correlati a Grundlagen der Mathematik im geschichtlicher Entwicklung

Grundlagen der Mathematik im geschichtlicher Entwicklung

 
9783518077146: Grundlagen der Mathematik im geschichtlicher Entwicklung
Vedi tutte le copie di questo ISBN:
 
 
Compra usato
Befriedigend/Good: Durchschnittlich... Scopri di più su questo articolo

Spese di spedizione: EUR 6,00
Da: Germania a: U.S.A.

Destinazione, tempi e costi

Aggiungere al carrello

I migliori risultati di ricerca su AbeBooks

Foto dell'editore

1.

Becker, Oskar
Editore: Suhrkamp Frankfurt a.M. (1975)
ISBN 10: 3518077147 ISBN 13: 9783518077146
Antico o usato Brossura Quantità: 6
Da
medimops
(Berlin, Germania)
Valutazione libreria

Descrizione libro Befriedigend/Good: Durchschnittlich erhaltenes Buch bzw. Schutzumschlag mit Gebrauchsspuren, aber vollständigen Seiten. / Describes the average WORN book or dust jacket that has all the pages present. Codice articolo M0B008GMMGMO-G

Informazioni sul venditore | Contattare il venditore

Compra usato
EUR 9,29
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 6,00
Da: Germania a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi
Foto dell'editore

2.

Becker, Oskar:
Editore: [Frankfurt (Main)] : Suhrkamp-Taschenbuch-Verlag (1975)
ISBN 10: 3518077147 ISBN 13: 9783518077146
Antico o usato Taschenbuch. Kartoniert. Quantità: 1
Da
BOUQUINIST
(München, BY, Germania)
Valutazione libreria

Descrizione libro Taschenbuch. Kartoniert. Condizione: Sehr gut. Taschenbucherstausgabe. 427 (11) Seiten mit 55 graphischen Darstellungen.17,8 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt. Sehr guter Zustand. - Oskar Joachim Becker (* 5. September 1889 in Leipzig; 13. November 1964 in Bonn) war ein deutscher Philosoph, Logiker und Mathematiker. Er gehört neben Martin Heidegger zu den wichtigsten Schülern Edmund Husserls. Er war der akademische Lehrer u. a. von Max Bense, Paul Lorenzen, Hans Sluga, Jürgen Habermas, Karl-Otto Apel, Karl-Heinz Ilting, Hermann Schmitz, Elisabeth Ströker, Frank Werner Veauthier und Otto Pöggeler. Leben und Werk: Becker war Schüler der Thomasschule zu Leipzig. Nach seinem Studium der Physik, Chemie, Psychologie, Mathematik und Philosophie am New College in Oxford und an der Universität Leipzig promovierte Becker 1914 in Leipzig bei Otto Hölder mit einer Arbeit Über die Zerlegung eines Polygons in exklusive Dreiecke auf Grund der ebenen Axiome der Verknüpfung und Anordnung. Von 1915 bis 1918 leistete er Kriegsdienst an der Ost- und Westfront des Ersten Weltkriegs. Ab 1919 studierte er bei Edmund Husserl und Martin Heidegger in Freiburg. Dort habilitierte er sich 1922, mit der Arbeit Beiträge zur phänomenologischen Begründung der Geometrie und ihrer physikalischen Anwendungen. Anschließend war Becker zusammen mit Heidegger Assistent Husserls. Becker war u. a. mit Karl Löwith und mit Ludwig Ferdinand Clauß befreundet. 1927 wurde er außerplanmäßiger Professor in Freiburg. 1931 folgte er einem Ruf an die Universität Bonn, wo er bis zu seiner Emeritierung 1955 lehrte, von 1946 bis 1951 war er, obwohl kein Mitglied der NSDAP, aufgrund seiner Einstellung und Rolle in der Zeit des Nationalsozialismus in den einstweiligen Ruhestand versetzt worden. Eine Untersuchungskommission der Universität Bonn war zu dem Schluss gekommen, dass er persönlich zwar unter den Nationalsozialisten lauter und kein Intrigant war, sein Denken aber von einer starken Rassendoktrin geprägt war was sich auch in Veröffentlichungen und Vorlesungen in den 1930er und 1940er Jahren niederschlug. Karl Löwith, ursprünglich mit Becker befreundet, äußerte sich in seiner Autobiographie bitter über Becker und dessen Begeisterung für die Nationalsozialisten nach der Machtergreifung 1933 (die Löwith zur Emigration zwang). Oskar Becker hat wichtige Beiträge zur mathematischen Grundlagenforschung, in der er eine konstruktivistische, dem Intuitionismus nahestehende Position vertritt, zur Geschichte der Mathematik (besonders zur griechischen Mathematik, z. B. Eudoxos) und zur Modallogik vorgelegt. Daneben hat er sich, in Auseinandersetzung mit der Philosophie Martin Heideggers, mit Problemen der Existenzphilosophie und Ästhetik beschäftigt. In Bonn hatte er mit Otto Toeplitz vor dem Krieg ein mathematikhistorisches Seminar. . Aus: wikipedia-Oskar_Becker_(Philosoph) Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 275 Mathematik / Geschichte, Philosophiegeschichte, Wesenslehre, Mythen, Anthropologie, Geschichtsphilosophie, Kulturgeschichte, Erkenntnistheorie, Philosophiegeschichte, Antike, Philosophie, Philosophen, Logik, Ethik, Gottesbeweise, Geometrie, Mathematikgeschichte, Mathematische Logik, Angewandte Mathematik, Algebra, Mathematische Physik, Vektoren, Lineare Gleichungen, Arithmetik, Logik, Lehrbücher, Lehrbuch, Mengenlehre, Komplexe Zahlen. Codice articolo 64186

Informazioni sul venditore | Contattare il venditore

Compra usato
EUR 17,00
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 9,95
Da: Germania a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi
Foto dell'editore

3.

Becker, Oskar
Editore: Suhrkamp-Taschenbuch-Verlag, [Frankfurt (Main)] (1975)
ISBN 10: 3518077147 ISBN 13: 9783518077146
Antico o usato Kartoniert Prima edizione Quantità: 1
Da
Antiquariat am St. Vith
(Mönchengladbach, Germania)
Valutazione libreria

Descrizione libro Kartoniert. 1. Aufl. suhrkamp-taschenbücher wissenschaft; 114. 427 S. Kart. 55 graph. Darst. gutes Exemplar 500 Gramm. Codice articolo 31627

Informazioni sul venditore | Contattare il venditore

Compra usato
EUR 25,00
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 17,00
Da: Germania a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi