Die Philosophie Des 17. Jahrhunderts: England

Valutazione media 0
( su 0 valutazioni fornite da Goodreads )
 
9783796508721: Die Philosophie Des 17. Jahrhunderts: England
Vedi tutte le copie di questo ISBN:
 
 

European Book

Le informazioni nella sezione "Riassunto" possono far riferimento a edizioni diverse di questo titolo.

Altre edizioni note dello stesso titolo

9783796510342: Grundriss Der Geschichte Der Philosophie / Die Philosophie Des 17. Jahrhunderts: Allgemeine Themen - Iberische Halbinsel - Italien

Edizione in evidenza

ISBN 10: 3796510345 ISBN 13: 9783796510342
Casa editrice: Schwabe Ag, 1998
Rilegato

9783796509346: Die Philosophie Des 17. Jahrhunderts: Frankreich Und Die Niederlande

Schwab..., 1993
Rilegato

I migliori risultati di ricerca su AbeBooks

Foto dell'editore

1.

Schobinger, Jean P
Editore: Schwabe Verlagsgruppe AG (1988)
ISBN 10: 3796508723 ISBN 13: 9783796508721
Nuovo Rilegato Quantità: 3
Da
ISD LLC
(Bristol, CT, U.S.A.)
Valutazione libreria

Descrizione libro Schwabe Verlagsgruppe AG, 1988. hardcover. Condizione: New. Codice articolo 884581

Informazioni sul venditore | Contattare il venditore

Compra nuovo
EUR 184,22
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 2,69
In U.S.A.
Destinazione, tempi e costi

2.

Begründet von Friedrich Ueberweg. Herausgegeben von Helmut Holzhey Jean-Pierre Schobinger (Hrsg.)
Editore: Schwabe Verlag Basel 0
ISBN 10: 3796508723 ISBN 13: 9783796508721
Nuovo Rilegato Quantità: 1
Da
Uwe Löb Bergen-Buch auf Rügen
(Bergen auf Rügen, Germania)
Valutazione libreria

Descrizione libro Schwabe Verlag Basel 0. Hardcover. Condizione: Neu. Verlagsfrisch New copy Begründet von Friedrich Ueberweg. Herausgegeben von Helmut Holzhey Jean-Pierre Schobinger (Hrsg.) Grundriss der Geschichte der Philosophie (Ueberweg) Völlig neu bearbeitete Ausgabe. Die Philosophie des 17. Jahrhunderts ÜBERWEG 17.JHR.* 3/1-2: England 1988. In 2 Teilbänden. XXXIV, 874 Seiten. Leinen mit Schutzumschlag. ISBN 978-3-7965-0872-1 160,00 EUR Der Band beginnt mit einem Überblick über die von den Historikern im allgemeinen zuwenig beachtete Schulphilosophie, die sich zum einen als Hüterin der aristotelisch-scholastischen Tradition erweist, zum anderen aber ein Indikator für das Ausmass der zeitgenössischen Rezeption innovatorischen Denkens ist (Kap. 1). Ein weiteres Moment des philosophischen Selbstverständnisses Englands im 17. Jahrhundert sind die religiös motivierten Debatten, in denen - cum grano salis - der Anglikanismus die Seite der Vernunft, der römische Katholizismus die des "richtigen" Glaubens und der Puritanismus die des Enthusiasmus repräsentiert (Kap. 2). Zu den bekanntesten Philosophen der Epoche gehört Thomas Hobbes; neben seiner politischen Theorie werden auch seine Beiträge zur Erkenntnislehre und Logik sowie seine mathematischen und naturwissenschaftlichen Arbeiten behandelt (Kap. 3). Kennzeichnend für das englische Denken des 17. Jahrhunderts sind ferner die Renaissance des Platonismus (Kap. 4) und die relativ beschränkte unmittelbare Nachwirkung der cartesischen Philosophie (Kap. 5). Ein weiteres Phänomen sind die Bemühungen um die Entwicklung einer Universalsprache (Kap. 6). In der Nachfolge Bacons entsteht in England ein starkes Interesse an naturphilosophischen Fragestellungen. Die neue Wissenschaft ist dem mechanistischen Weltverständnis und dem Experiment verpflichtet; einen Höhepunkt erreicht sie in der Physik Isaac Newtons (Kap. 7). Ein weiteres Kapitel ist der politischen Philosophie gewidmet, die im frühen 17. Jahrhundert von der Lehre des "Divine Right" der Könige und vom Rechtsdenken des "Common Law" geprägt ist. Im Bürgerkrieg werden diese Konzeptionen vom radikalen Protestantismus und später vom Republikanismus in Frage gestellt, wodurch sich der Patriarchalismus zu einer kompromisslosen Verteidigung der absoluten Monarchie herausgefordert sieht (Kap. 8). Ein wichtiger Gegner des Patriarchalismus und der wohl bekannteste englische Philosoph des späten 17. Jahrhunderts ist John Locke. Auf über 100 Seiten werden seine, naturrechtlichen und staatsphilosophischen, religionspolitischen, erkenntnistheoretischen, pädagogischen, finanz- und wirtschaftspolitischen sowie medizinischen Lehren dargestellt, anschliessend seine Anhänger und Gegner sowie die durch ihn ausgelöste Debatte über die Seele behandelt (Kap. 9). Inhalt Erster Halbband Erstes Kapitel: Die Schulphilosophie §1. Die philosophischen Lehrstätten. (E. Jennifer Ashworth, G. A. John Rogers, Christine M. Shepherd, Edmund J. Furlong ?, Elizabeth F. Flower) Zweites Kapitel: Glaube, Vernunft, Erleuchtung §2. Der Kreis von Tew (Dominic Baker-Smith). - §3. Jeremy Taylor (Sarah Hutton). - §4 Der Puritanismus (Louis A. Knafla). - §5. Die Böhme-Rezeption (Michael Halls) Drittes Kapitel: Hobbes und sein Umkreis §6. Thomas Hobbes (Eduard Georg Jacoby?, Jean Bernhardt, François Tricaud). - §7. Freunde und Bekannte von Hobbes (François Tricaud). - §8. Der Kreis von Welbeck (Harold W. Jones) Viertes Kapitel: Der Platonismus §9. Die Oxforder Platoniker (Judith Maizel, Sarah Hutton). - §10. Herbert von Cherbury (David A. Pailin). - §11. Die Cambridger Platoniker (G. A. John Rogers) Fünftes Kapitel: Der Cartesianismus (Arrigo Pacchi) §12. Die Rezeption der cartesischen Philosophie. - §13. Ein Anhänger und ein Gegner der cartesischen Philosophie Sechstes Kapitel: Sprachtheorie §14. Projekte zur Schaffung einer «characteristica» und lingua universalis. Buch. Codice articolo 14403

Informazioni sul venditore | Contattare il venditore

Compra nuovo
EUR 160,00
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 35,00
Da: Germania a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi
Immagini fornite dal venditore

3.

Schobinger, Jean-Pierre
Editore: Schwabe Verlag Basel (1988)
ISBN 10: 3796508723 ISBN 13: 9783796508721
Nuovo Rilegato Quantità: 3
Da
moluna
(Greven, Germania)
Valutazione libreria

Descrizione libro Schwabe Verlag Basel, 1988. Condizione: New. 1. Codice articolo 151553869

Informazioni sul venditore | Contattare il venditore

Compra nuovo
EUR 160,00
Convertire valuta

Aggiungere al carrello

Spese di spedizione: EUR 45,00
Da: Germania a: U.S.A.
Destinazione, tempi e costi