Risultati (1 - 11) di 11

Mostra risultati per

Tipo di articolo


Filtra per

Condizioni

Legatura

Ulteriori caratteristiche

Spedizione gratuita

Paese libreria

  • Tutti i Paesi

Valutazione librerie

Autori diversi

Editore: Artemis & Winkler Verlag, Zurich (1981)

ISBN 10: 3760887511 ISBN 13: 9783760887517

Usato Rilegato Prima edizione

Quantità: 1

Da: Luigi De Bei (PREGANZIOL, T V, Italia)

Valutazione libreria: 5 stelle

Aggiungere al carrello
Prezzo: EUR 25.000,00
Convertire valuta
Spese di spedizione: EUR 25,05
Da: Italia a: U.S.A.

Destinazione, tempi e costi

Descrizione libro: Artemis & Winkler Verlag, Zurich, 1981. Couverture rigide. Condizione libro: As New. Condizione sovraccoperta: As New. Edition originale. Lexicon Iconographicum Mythologiae Classicae. (LIMC). The complete work in 20 volumes. Zurich: Artemis & Winkler, 1981-2009. This monumental work comprises 8 double volume sets, plus the'Register', a 2 volume index of museums and collections; with an index of mythological figures, authors, and the inscriptions; together with the 'Supplement' to the first eight volumes (also in a 2 volume set) making 20 volumes in all. There are over 16,800 pages and more than 32,000 illustrations.The whole work weighs 85 kilos. Please call us if you would like a fuller explanation and to discuss shipping. The technical details are: Volume I. Aara - Aphlad. 1981. ISBN: 978-3760887517 :Volume II. Aphrodisias - Athena. 1984. ISBN: 978-3760887524 : Volume III. Atherion - Eros. 1986. ISBN: 978-3760887531 : Volume IV. Eros - Herakles (Part i) . 1988. ISBN: 978-3760887548 : Volume V. Herakles (Part ii) - Kenchrias. 1990. ISBN: 978-3760887555 : Volume VI. Kentauroi et kentaurides - Oiax et addenda Hekate, Hekate (in Thracia), Heros equitans, Kakasbos, Kekrops. 1992. ISBN: 978-3760887562 : Volume VII. Oidipous - Theseus et addenda Kassandra I, Kyknos I, Mousa, Mousai, Musae, Nestor. 1994. ISBN: 978-3760887579 : Volume VIII. Thespiades - Zodiacus et supplementum Abila - Thersites. 1997. ISBN: 978-3760887586 : Register. 1999. ISBN: 978-3760887609 : Supplement to volumes I-VIII. 2009. ISBN: 978-3-538-03520-1. Cloth Language : French/German/English and Italian texts. Codice libro della libreria 005540

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria 1.

Aggiungere al carrello
Prezzo: EUR 16.420,20
Convertire valuta
Spese di spedizione: EUR 21,33
Da: Regno Unito a: U.S.A.

Destinazione, tempi e costi

Descrizione libro: Zurich: -., 1981. Artemis & Winkler. This monumental work comprises 8 double volume sets, plus the Indices, a 2 part compendium of: (i) Museums, collections and sites; and (ii) Literary and epigraphical sources mentioning lost works and mythological names; together with the 'Supplementum' to the first eight volumes (also in a 2 volume set) making 20 volumes in all. There are over 16,800 pages and more than 32,000 illustrations. The technical details are: Volume I. Aara - Aphlad. 1981. ISBN: 978-3760887517 (in 2 parts): Volume II. Aphrodisias - Athena. 1984. ISBN: 978-3760887524 (in 2 parts): Volume III. Atherion - Eros. 1986. ISBN: 978-3760887531 (in 2 parts): Volume IV. Eros - Herakles. 1988. ISBN: 978-3760887548 (in 2 parts): Volume V. Herakles - Kenchrias. 1990. ISBN: 978-3760887555 (in 2 parts): Volume VI. Kentauroi et kentaurides - Oiax et addenda Hekate, Hekate (in Thracia), Heros equitans, Kakasbos, Kekrops. 1992. ISBN: 978-3760887562 (in 2 parts): Volume VII. Oidipous - Theseus et addenda Kassandra I, Kyknos I, Mousa, Mousai, Musae, Nestor. 1994. ISBN: 978-3760887579 (in 2 parts): Volume VIII. Thespiades - Zodiacus et supplementum Abila - Thersites. 1997. ISBN: 978-3760887586 (in 2 parts): Indices. (i) Museums, collections sites. (ii) Literary and epigraphical sources mentioning lost works mythological names. 1999. ISBN: 978-376088760 (in 2 volumes): Supplementum 2009. Abellio - Zeus. 2009 ISBN: 978-3-538-03520-1. (in 2 volumes). Cloth each volume 28×19.5cms. Articles may be in German, English, French or Italian. The whole work weighs 85 kilos, we are happy to discuss shipping options. Codice libro della libreria 039545

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria 2.

Editore: Zürich und München, Artemis, 1981–1991. (1991)

Usato

Quantità: 1

Aggiungere al carrello
Prezzo: EUR 7.070,00
Convertire valuta
Spese di spedizione: EUR 32,00
Da: Svizzera a: U.S.A.

Destinazione, tempi e costi

Descrizione libro: Zürich und München, Artemis, 1981–1991., 1991. 6 text and 6 plate volumes. Gr.-4to. Orig. cloth. Codice libro della libreria 19361

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria 3.

Editore: Artemis Winkler Verlag (2010)

ISBN 10: 3538035202 ISBN 13: 9783538035201

Nuovi Rilegato

Quantità: 2

Aggiungere al carrello
Prezzo: EUR 734,99
Convertire valuta
Spese di spedizione: EUR 3,38
Da: Regno Unito a: U.S.A.

Destinazione, tempi e costi

Descrizione libro: Artemis Winkler Verlag, 2010. Hardback. Condizione libro: New. Language: N/A. Brand New Book. Das LIMC hält die Bilderwelt der antiken Mythologie in acht Doppelbänden mit über 32.000 Abbildungen fest. Es illustriert die griechische, römische und etruskische Sagenwelt. Ein neuer Doppelband bringt das Standardwerk nun auf den jüngsten Stand der Forschung. Wissenschaftler aus über vierzig Nationen waren an dem großen Lexikon beteiligt. Dieser Bilderschatz ist nicht nur ein unersetzliches Arbeitsinstrument für Archäologen, Altphilologen und Kunsthistoriker, sondern auch Quelle der Inspiration für Künstler und interessierte Laien. Das LIMC hatte zum Ziel, unser Wissen über die Ikonographie der griechischen, etruskischen und römischen Mythologie, einschliesslich ihrer Erscheinungsformen in den peripheren mediterranen Kulturen, in praktischer Form für die Altertumswissenschaften und die Religionsgeschichte zugänglich zu machen, darüber hinaus allen weiteren Kreisen, die sich für die Antike interessieren. Die Bedeutung des Supplementbandes liegt darin, dass der ungleichmässige Dokumentationsstand der einzelnen Bände (hintereinander zwischen 1981 und 1999 herausgegeben) und dessen Auswirkungen auf die Forschung behoben sein werden, indem das LIMC die Kenntnisse über die Ikonographie der antiken Mythologie in einheitlicher Weise gesamthaft auf den heutigen Stand bringen und der weiteren Forschung zur Verfügung stellen wird. Dieses Supplement soll Nachträge zu bestehenden Artikeln bringen, insofern sie neue Aspekte und ergänzende Informationen und nicht lediglich zusätzliche Belege bekannter Ikonographien zu den gedruckten Artikeln liefern, sowie neue Artikel für bisher unbekannte oder bisher nicht bildlich belegte mythologische Figuren. An der Präsentation des Doppelbandes in Lexikonform ändert sich ansonsten nichts im Vergleich zu den bisherigen LIMC-Bänden. Die geographische und die chronologische Eingrenzung bleiben ebenfalls die gleichen: die klassische Antike samt den beeinflussten benachbarten Kulturen (im LIMC als peripheria orientalis und peripheria occidentalis bezeichnet). Wie in den bisherigen Bänden, so wird auch im Supplement dem Bildteil eine besondere Aufmerksamkeit beigemessen, um sowohl die örtliche als auch zeitliche Verbreitung einzelner Ikonographien bestmöglichst zu dokumentieren und somit die allgemein anerkannte Bedeutung des Werkes für die Fachwelt dauerhafter zu machen. Gleichartige Indizes wie diejenigen, die bereits die acht Doppelbände erschlossen haben, werden den Zugang zum Supplement und dessen Verbindung mit den Hauptbänden erweitern und erleichtern. Das LIMC-Supplement wird von einer Schweizer Stiftung, der Fondation pour le Lexicon Iconographicum Mythologiae Classicae (LIMC), getragen. Die Organe der Stiftung umfassen einen Stiftungsrat, ein internationales wissenschaftliches Komitee und ein Redaktionskomitee. This Supplement will provide addenda to existing entries, in the form of new considerations and additional information rather than merely further examples of well-known iconographies, as well as completely new entries on previously unknown or unattested mythological figures. The encyclopaedic organisation of the previous LIMC volumes will otherwise be retained in the two-volume Supplement. The geographical and chronological scope will also remain the same, namely Classical antiquity and the neighbouring cultures influenced by it (referred to as peripheria orientalis and peripheria occidentalis in the LIMC). Just as in the previous volumes, the illustration section of the Supplement has received particular attention, especially with regard to the documentation of geographical and chronological distribution of individual iconographies, thereby ensuring the continued significance of this work for the academic community. Indexes similar to those in the existing eight double volumes will enable access to the information in the Supplement and will facilitate its integration with the main volumes. Work on the Supplement to the LIMC is overseen by the Fondatio. Codice libro della libreria KNV9783538035201

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria 4.

Aggiungere al carrello
Prezzo: EUR 490,00
Convertire valuta
Spese di spedizione: EUR 2,99
Da: Germania a: U.S.A.

Destinazione, tempi e costi

Descrizione libro: Condizione libro: New. Publisher/Verlag: Artemis & Winkler | Supplement-Doppelband zu den Bänden I-VIII | Das LIMC hält die Bilderwelt der antiken Mythologie in acht Doppelbänden mit über 32.000 Abbildungen fest. Es illustriert die griechische, römische und etruskische Sagenwelt. Ein neuer Doppelband bringt das Standardwerk nun auf den jüngsten Stand der Forschung. Wissenschaftler aus über vierzig Nationen waren an dem großen Lexikon beteiligt. Dieser Bilderschatz ist nicht nur ein unersetzliches Arbeitsinstrument für Archäologen, Altphilologen und Kunsthistoriker, sondern auch Quelle der Inspiration für Künstler und interessierte Laien. Das LIMC hatte zum Ziel, unser Wissen über die Ikonographie der griechischen, etruskischen und römischen Mythologie, einschliesslich ihrer Erscheinungsformen in den peripheren mediterranen Kulturen, in praktischer Form für die Altertumswissenschaften und die Religionsgeschichte zugänglich zu machen, darüber hinaus allen weiteren Kreisen, die sich für die Antike interessieren. Die Bedeutung des Supplementbandes liegt darin, dass der ungleichmässige Dokumentationsstand der einzelnen Bände (hintereinander zwischen 1981 und 1999 herausgegeben) und dessen Auswirkungen auf die Forschung behoben sein werden, indem das LIMC die Kenntnisse über die Ikonographie der antiken Mythologie in einheitlicher Weise gesamthaft auf den heutigen Stand bringen und der weiteren Forschung zur Verfügung stellen wird. Dieses Supplement soll Nachträge zu bestehenden Artikeln bringen, insofern sie neue Aspekte und ergänzende Informationen und nicht lediglich zusätzliche Belege bekannter Ikonographien zu den gedruckten Artikeln liefern, sowie neue Artikel für bisher unbekannte oder bisher nicht bildlich belegte mythologische Figuren. An der Präsentation des Doppelbandes in Lexikonform ändert sich ansonsten nichts im Vergleich zu den bisherigen LIMC-Bänden. Die geographische und die chronologische Eingrenzung bleiben ebenfalls die gleichen: die klassische Antike samt den beeinflussten benachbarten Kulturen (im LIMC als "peripheria orientalis" und "peripheria occidentalis" bezeichnet). Wie in den bisherigen Bänden, so wird auch im Supplement dem Bildteil eine besondere Aufmerksamkeit beigemessen, um sowohl die örtliche als auch zeitliche Verbreitung einzelner Ikonographien bestmöglichst zu dokumentieren und somit die allgemein anerkannte Bedeutung des Werkes für die Fachwelt dauerhafter zu machen. Gleichartige Indizes wie diejenigen, die bereits die acht Doppelbände erschlossen haben, werden den Zugang zum Supplement und dessen Verbindung mit den Hauptbänden erweitern und erleichtern. Das LIMC-Supplement wird von einer Schweizer Stiftung, der Fondation pour le Lexicon Iconographicum Mythologiae Classicae (LIMC), getragen. Die Organe der Stiftung umfassen einen Stiftungsrat, ein internationales wissenschaftliches Komitee und ein Redaktionskomitee. This Supplement will provide addenda to existing entries, in the form of new considerations and additional information rather than merely further examples of well-known iconographies, as well as completely new entries on previously unknown or unattested mythological figures. The encyclopaedic organisation of the previous LIMC volumes will otherwise be retained in the two-volume Supplement. The geographical and chronological scope will also remain the same, namely Classical antiquity and the neighbouring cultures influenced by it (referred to as peripheria orientalis and peripheria occidentalis in the LIMC). Just as in the previous volumes, the illustration section of the Supplement has received particular attention, especially with regard to the documentation of geographical and chronological distribution of individual iconographies, thereby ensuring the continued significance of this work for the academic community. Indexes similar to those in the existing eight double volumes will enable access to the information in the Supplement and will facilitate its integration with the main volumes. Work on the S. Codice libro della libreria K9783538035201

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria 5.

Editore: Artemis & Winkler Apr 2009 (2009)

ISBN 10: 3538035202 ISBN 13: 9783538035201

Nuovi

Quantità: 1

Aggiungere al carrello
Prezzo: EUR 490,00
Convertire valuta
Spese di spedizione: EUR 12,00
Da: Germania a: U.S.A.

Destinazione, tempi e costi

Descrizione libro: Artemis & Winkler Apr 2009, 2009. Buch. Condizione libro: Neu. Neuware - Das LIMC hält die Bilderwelt der antiken Mythologie in acht Doppelbänden mit über 32.000 Abbildungen fest. Es illustriert die griechische, römische und etruskische Sagenwelt. Ein neuer Doppelband bringt das Standardwerk nun auf den jüngsten Stand der Forschung. Wissenschaftler aus über vierzig Nationen waren an dem großen Lexikon beteiligt. Dieser Bilderschatz ist nicht nur ein unersetzliches Arbeitsinstrument für Archäologen, Altphilologen und Kunsthistoriker, sondern auch Quelle der Inspiration für Künstler und interessierte Laien. Das LIMC hatte zum Ziel, unser Wissen über die Ikonographie der griechischen, etruskischen und römischen Mythologie, einschliesslich ihrer Erscheinungsformen in den peripheren mediterranen Kulturen, in praktischer Form für die Altertumswissenschaften und die Religionsgeschichte zugänglich zu machen, darüber hinaus allen weiteren Kreisen, die sich für die Antike interessieren. Die Bedeutung des Supplementbandes liegt darin, dass der ungleichmässige Dokumentationsstand der einzelnen Bände (hintereinander zwischen 1981 und 1999 herausgegeben) und dessen Auswirkungen auf die Forschung behoben sein werden, indem das LIMC die Kenntnisse über die Ikonographie der antiken Mythologie in einheitlicher Weise gesamthaft auf den heutigen Stand bringen und der weiteren Forschung zur Verfügung stellen wird. Dieses Supplement soll Nachträge zu bestehenden Artikeln bringen, insofern sie neue Aspekte und ergänzende Informationen und nicht lediglich zusätzliche Belege bekannter Ikonographien zu den gedruckten Artikeln liefern, sowie neue Artikel für bisher unbekannte oder bisher nicht bildlich belegte mythologische Figuren. An der Präsentation des Doppelbandes in Lexikonform ändert sich ansonsten nichts im Vergleich zu den bisherigen LIMC-Bänden. Die geographische und die chronologische Eingrenzung bleiben ebenfalls die gleichen: die klassische Antike samt den beeinflussten benachbarten Kulturen (im LIMC als 'peripheria orientalis' und 'peripheria occidentalis' bezeichnet). Wie in den bisherigen Bänden, so wird auch im Supplement dem Bildteil eine besondere Aufmerksamkeit beigemessen, um sowohl die örtliche als auch zeitliche Verbreitung einzelner Ikonographien bestmöglichst zu dokumentieren und somit die allgemein anerkannte Bedeutung des Werkes für die Fachwelt dauerhafter zu machen. Gleichartige Indizes wie diejenigen, die bereits die acht Doppelbände erschlossen haben, werden den Zugang zum Supplement und dessen Verbindung mit den Hauptbänden erweitern und erleichtern. Das LIMC-Supplement wird von einer Schweizer Stiftung, der Fondation pour le Lexicon Iconographicum Mythologiae Classicae (LIMC), getragen. Die Organe der Stiftung umfassen einen Stiftungsrat, ein internationales wissenschaftliches Komitee und ein Redaktionskomitee. This Supplement will provide addenda to existing entries, in the form of new considerations and additional information rather than merely further examples of well-known iconographies, as well as completely new entries on previously unknown or unattested mythological figures. The encyclopaedic organisation of the previous LIMC volumes will otherwise be retained in the two-volume Supplement. The geographical and chronological scope will also remain the same, namely Classical antiquity and the neighbouring cultures influenced by it (referred to as peripheria orientalis and peripheria occidentalis in the LIMC). Just as in the previous volumes, the illustration section of the Supplement has received particular attention, especially with regard to the documentation of geographical and chronological distribution of individual iconographies, thereby ensuring the continued significance of this work for the academic community. Indexes similar to those in the existing eight double volumes will enable access to the information in the Supplement and will facilitate its integration with the main volumes. Work on the Supplement to the LIMC is overseen by the Fondatio 944 pp. Deutsch. Codice libro della libreria 9783538035201

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria 6.

Editore: Artemis & Winkler Apr 2009 (2009)

ISBN 10: 3538035202 ISBN 13: 9783538035201

Nuovi

Quantità: 1

Da: Rheinberg-Buch (Bergisch Gladbach, Germania)

Valutazione libreria: 5 stelle

Aggiungere al carrello
Prezzo: EUR 490,00
Convertire valuta
Spese di spedizione: EUR 17,13
Da: Germania a: U.S.A.

Destinazione, tempi e costi

Descrizione libro: Artemis & Winkler Apr 2009, 2009. Buch. Condizione libro: Neu. Neuware - Das LIMC hält die Bilderwelt der antiken Mythologie in acht Doppelbänden mit über 32.000 Abbildungen fest. Es illustriert die griechische, römische und etruskische Sagenwelt. Ein neuer Doppelband bringt das Standardwerk nun auf den jüngsten Stand der Forschung. Wissenschaftler aus über vierzig Nationen waren an dem großen Lexikon beteiligt. Dieser Bilderschatz ist nicht nur ein unersetzliches Arbeitsinstrument für Archäologen, Altphilologen und Kunsthistoriker, sondern auch Quelle der Inspiration für Künstler und interessierte Laien. Das LIMC hatte zum Ziel, unser Wissen über die Ikonographie der griechischen, etruskischen und römischen Mythologie, einschliesslich ihrer Erscheinungsformen in den peripheren mediterranen Kulturen, in praktischer Form für die Altertumswissenschaften und die Religionsgeschichte zugänglich zu machen, darüber hinaus allen weiteren Kreisen, die sich für die Antike interessieren. Die Bedeutung des Supplementbandes liegt darin, dass der ungleichmässige Dokumentationsstand der einzelnen Bände (hintereinander zwischen 1981 und 1999 herausgegeben) und dessen Auswirkungen auf die Forschung behoben sein werden, indem das LIMC die Kenntnisse über die Ikonographie der antiken Mythologie in einheitlicher Weise gesamthaft auf den heutigen Stand bringen und der weiteren Forschung zur Verfügung stellen wird. Dieses Supplement soll Nachträge zu bestehenden Artikeln bringen, insofern sie neue Aspekte und ergänzende Informationen und nicht lediglich zusätzliche Belege bekannter Ikonographien zu den gedruckten Artikeln liefern, sowie neue Artikel für bisher unbekannte oder bisher nicht bildlich belegte mythologische Figuren. An der Präsentation des Doppelbandes in Lexikonform ändert sich ansonsten nichts im Vergleich zu den bisherigen LIMC-Bänden. Die geographische und die chronologische Eingrenzung bleiben ebenfalls die gleichen: die klassische Antike samt den beeinflussten benachbarten Kulturen (im LIMC als 'peripheria orientalis' und 'peripheria occidentalis' bezeichnet). Wie in den bisherigen Bänden, so wird auch im Supplement dem Bildteil eine besondere Aufmerksamkeit beigemessen, um sowohl die örtliche als auch zeitliche Verbreitung einzelner Ikonographien bestmöglichst zu dokumentieren und somit die allgemein anerkannte Bedeutung des Werkes für die Fachwelt dauerhafter zu machen. Gleichartige Indizes wie diejenigen, die bereits die acht Doppelbände erschlossen haben, werden den Zugang zum Supplement und dessen Verbindung mit den Hauptbänden erweitern und erleichtern. Das LIMC-Supplement wird von einer Schweizer Stiftung, der Fondation pour le Lexicon Iconographicum Mythologiae Classicae (LIMC), getragen. Die Organe der Stiftung umfassen einen Stiftungsrat, ein internationales wissenschaftliches Komitee und ein Redaktionskomitee. This Supplement will provide addenda to existing entries, in the form of new considerations and additional information rather than merely further examples of well-known iconographies, as well as completely new entries on previously unknown or unattested mythological figures. The encyclopaedic organisation of the previous LIMC volumes will otherwise be retained in the two-volume Supplement. The geographical and chronological scope will also remain the same, namely Classical antiquity and the neighbouring cultures influenced by it (referred to as peripheria orientalis and peripheria occidentalis in the LIMC). Just as in the previous volumes, the illustration section of the Supplement has received particular attention, especially with regard to the documentation of geographical and chronological distribution of individual iconographies, thereby ensuring the continued significance of this work for the academic community. Indexes similar to those in the existing eight double volumes will enable access to the information in the Supplement and will facilitate its integration with the main volumes. Work on the Supplement to the LIMC is overseen by the Fondatio 944 pp. Deutsch. Codice libro della libreria 9783538035201

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria 7.

Editore: Artemis & Winkler Apr 2009 (2009)

ISBN 10: 3538035202 ISBN 13: 9783538035201

Nuovi

Quantità: 1

Aggiungere al carrello
Prezzo: EUR 490,00
Convertire valuta
Spese di spedizione: EUR 17,13
Da: Germania a: U.S.A.

Destinazione, tempi e costi

Descrizione libro: Artemis & Winkler Apr 2009, 2009. Buch. Condizione libro: Neu. Neuware - Das LIMC hält die Bilderwelt der antiken Mythologie in acht Doppelbänden mit über 32.000 Abbildungen fest. Es illustriert die griechische, römische und etruskische Sagenwelt. Ein neuer Doppelband bringt das Standardwerk nun auf den jüngsten Stand der Forschung. Wissenschaftler aus über vierzig Nationen waren an dem großen Lexikon beteiligt. Dieser Bilderschatz ist nicht nur ein unersetzliches Arbeitsinstrument für Archäologen, Altphilologen und Kunsthistoriker, sondern auch Quelle der Inspiration für Künstler und interessierte Laien. Das LIMC hatte zum Ziel, unser Wissen über die Ikonographie der griechischen, etruskischen und römischen Mythologie, einschliesslich ihrer Erscheinungsformen in den peripheren mediterranen Kulturen, in praktischer Form für die Altertumswissenschaften und die Religionsgeschichte zugänglich zu machen, darüber hinaus allen weiteren Kreisen, die sich für die Antike interessieren. Die Bedeutung des Supplementbandes liegt darin, dass der ungleichmässige Dokumentationsstand der einzelnen Bände (hintereinander zwischen 1981 und 1999 herausgegeben) und dessen Auswirkungen auf die Forschung behoben sein werden, indem das LIMC die Kenntnisse über die Ikonographie der antiken Mythologie in einheitlicher Weise gesamthaft auf den heutigen Stand bringen und der weiteren Forschung zur Verfügung stellen wird. Dieses Supplement soll Nachträge zu bestehenden Artikeln bringen, insofern sie neue Aspekte und ergänzende Informationen und nicht lediglich zusätzliche Belege bekannter Ikonographien zu den gedruckten Artikeln liefern, sowie neue Artikel für bisher unbekannte oder bisher nicht bildlich belegte mythologische Figuren. An der Präsentation des Doppelbandes in Lexikonform ändert sich ansonsten nichts im Vergleich zu den bisherigen LIMC-Bänden. Die geographische und die chronologische Eingrenzung bleiben ebenfalls die gleichen: die klassische Antike samt den beeinflussten benachbarten Kulturen (im LIMC als 'peripheria orientalis' und 'peripheria occidentalis' bezeichnet). Wie in den bisherigen Bänden, so wird auch im Supplement dem Bildteil eine besondere Aufmerksamkeit beigemessen, um sowohl die örtliche als auch zeitliche Verbreitung einzelner Ikonographien bestmöglichst zu dokumentieren und somit die allgemein anerkannte Bedeutung des Werkes für die Fachwelt dauerhafter zu machen. Gleichartige Indizes wie diejenigen, die bereits die acht Doppelbände erschlossen haben, werden den Zugang zum Supplement und dessen Verbindung mit den Hauptbänden erweitern und erleichtern. Das LIMC-Supplement wird von einer Schweizer Stiftung, der Fondation pour le Lexicon Iconographicum Mythologiae Classicae (LIMC), getragen. Die Organe der Stiftung umfassen einen Stiftungsrat, ein internationales wissenschaftliches Komitee und ein Redaktionskomitee. This Supplement will provide addenda to existing entries, in the form of new considerations and additional information rather than merely further examples of well-known iconographies, as well as completely new entries on previously unknown or unattested mythological figures. The encyclopaedic organisation of the previous LIMC volumes will otherwise be retained in the two-volume Supplement. The geographical and chronological scope will also remain the same, namely Classical antiquity and the neighbouring cultures influenced by it (referred to as peripheria orientalis and peripheria occidentalis in the LIMC). Just as in the previous volumes, the illustration section of the Supplement has received particular attention, especially with regard to the documentation of geographical and chronological distribution of individual iconographies, thereby ensuring the continued significance of this work for the academic community. Indexes similar to those in the existing eight double volumes will enable access to the information in the Supplement and will facilitate its integration with the main volumes. Work on the Supplement to the LIMC is overseen by the Fondatio 944 pp. Deutsch. Codice libro della libreria 9783538035201

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria 8.

Aggiungere al carrello
Prezzo: EUR 490,00
Convertire valuta
Spese di spedizione: EUR 29,50
Da: Germania a: U.S.A.

Destinazione, tempi e costi

Descrizione libro: Artemis & Winkler Apr 2009, 2009. Buch. Condizione libro: Neu. Neuware - Das LIMC hält die Bilderwelt der antiken Mythologie in acht Doppelbänden mit über 32.000 Abbildungen fest. Es illustriert die griechische, römische und etruskische Sagenwelt. Ein neuer Doppelband bringt das Standardwerk nun auf den jüngsten Stand der Forschung. Wissenschaftler aus über vierzig Nationen waren an dem großen Lexikon beteiligt. Dieser Bilderschatz ist nicht nur ein unersetzliches Arbeitsinstrument für Archäologen, Altphilologen und Kunsthistoriker, sondern auch Quelle der Inspiration für Künstler und interessierte Laien. Das LIMC hatte zum Ziel, unser Wissen über die Ikonographie der griechischen, etruskischen und römischen Mythologie, einschliesslich ihrer Erscheinungsformen in den peripheren mediterranen Kulturen, in praktischer Form für die Altertumswissenschaften und die Religionsgeschichte zugänglich zu machen, darüber hinaus allen weiteren Kreisen, die sich für die Antike interessieren. Die Bedeutung des Supplementbandes liegt darin, dass der ungleichmässige Dokumentationsstand der einzelnen Bände (hintereinander zwischen 1981 und 1999 herausgegeben) und dessen Auswirkungen auf die Forschung behoben sein werden, indem das LIMC die Kenntnisse über die Ikonographie der antiken Mythologie in einheitlicher Weise gesamthaft auf den heutigen Stand bringen und der weiteren Forschung zur Verfügung stellen wird. Dieses Supplement soll Nachträge zu bestehenden Artikeln bringen, insofern sie neue Aspekte und ergänzende Informationen und nicht lediglich zusätzliche Belege bekannter Ikonographien zu den gedruckten Artikeln liefern, sowie neue Artikel für bisher unbekannte oder bisher nicht bildlich belegte mythologische Figuren. An der Präsentation des Doppelbandes in Lexikonform ändert sich ansonsten nichts im Vergleich zu den bisherigen LIMC-Bänden. Die geographische und die chronologische Eingrenzung bleiben ebenfalls die gleichen: die klassische Antike samt den beeinflussten benachbarten Kulturen (im LIMC als 'peripheria orientalis' und 'peripheria occidentalis' bezeichnet). Wie in den bisherigen Bänden, so wird auch im Supplement dem Bildteil eine besondere Aufmerksamkeit beigemessen, um sowohl die örtliche als auch zeitliche Verbreitung einzelner Ikonographien bestmöglichst zu dokumentieren und somit die allgemein anerkannte Bedeutung des Werkes für die Fachwelt dauerhafter zu machen. Gleichartige Indizes wie diejenigen, die bereits die acht Doppelbände erschlossen haben, werden den Zugang zum Supplement und dessen Verbindung mit den Hauptbänden erweitern und erleichtern. Das LIMC-Supplement wird von einer Schweizer Stiftung, der Fondation pour le Lexicon Iconographicum Mythologiae Classicae (LIMC), getragen. Die Organe der Stiftung umfassen einen Stiftungsrat, ein internationales wissenschaftliches Komitee und ein Redaktionskomitee. This Supplement will provide addenda to existing entries, in the form of new considerations and additional information rather than merely further examples of well-known iconographies, as well as completely new entries on previously unknown or unattested mythological figures. The encyclopaedic organisation of the previous LIMC volumes will otherwise be retained in the two-volume Supplement. The geographical and chronological scope will also remain the same, namely Classical antiquity and the neighbouring cultures influenced by it (referred to as peripheria orientalis and peripheria occidentalis in the LIMC). Just as in the previous volumes, the illustration section of the Supplement has received particular attention, especially with regard to the documentation of geographical and chronological distribution of individual iconographies, thereby ensuring the continued significance of this work for the academic community. Indexes similar to those in the existing eight double volumes will enable access to the information in the Supplement and will facilitate its integration with the main volumes. Work on the Supplement to the LIMC is overseen by the Fondatio 944 pp. Deutsch. Codice libro della libreria 9783538035201

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria 9.

Aggiungere al carrello
Prezzo: EUR 181,66
Convertire valuta
Spese di spedizione: EUR 9,02
Da: Francia a: U.S.A.

Destinazione, tempi e costi

Descrizione libro: ECOLE FRANCAISE D'ATHENES, 2000. Couverture souple. Condizione libro: Neuf. Edition originale. 1500g. Codice libro della libreria 13371

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria 10.

Aggiungere al carrello
Prezzo: EUR 80,00
Convertire valuta
Spese di spedizione: EUR 9,02
Da: Francia a: U.S.A.

Destinazione, tempi e costi

Descrizione libro: Ecole Française Athene, 2000. Couverture souple. Condizione libro: Très bon. Edition originale. In-8 broché, 561 pages. Réunit plus de cinquante études consacrées à l'iconographie religieuse du monde antique, parmi lesquelles : Variations autour du thème d'Hélène (J. Balty) ; Un plafond du Palatin au Louvre ? A propos d'un relief de stuc de la collection Campana (N. Blanc) ; Apollon hyperboréen, le héros solaire et l'âme humaine (J. Bouzek). Codice libro della libreria 001584

Maggiori informazioni su questa libreria | Fare una domanda alla libreria 11.

Risultati (1 - 11) di 11